Johannisbeer-Käsekuchen

Ihr Lieben,

wie ich den Sommer liebe … mit all den köstlichen frischen Früchten, die es momentan zu kaufen gibt … Aber Johannisbeeren sind nicht jedermanns Sache. Die meisten finden sie glaube ich zu sauer. Zum Glück kann man da aber je nach Gebäck, in dem diese kleinen roten Dinger verwendet werden, mit Zucker und Co. gut gegensteuern, um die Säure auszugleichen. Wer diesen Käsekuchen ausprobiert hat, wird vermutlich seine Meinung schnell ändern … denn man kann es nicht anders darstellen … das hier ist der beste Käsekuchen, den ich jemals gemacht habe! Ganz ehrlich. Ich übertreibe nicht…! Man kann es nicht anders darstellen … das hier ist der beste Käsekuchen, den ich jemals gemacht habe! Ganz ehrlich. Ich übertreibe nicht…! Liegt jetzt nicht an den Beeren, die da drin sind, obwohl die natürlich das Highlight sind – nein, es liegt einzig und alleine am Käsekuchen. Probiert es selbst aus und ihr werdet sehen!😊✨


Zutaten:

Teig:

80 g kalte Butter

180 g Mehl

50 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

Füllung:

4 Eier

750 g Magerquark

120 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

abgeriebene Schale von 2 Zitronen

1 Pck. Vanillepuddingpulver

250 ml Milch

1 Prise Salz

Außerdem:

250 g Johannisbeeren

Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:

Boden und Rand einer 26 cm Springform (rund) leicht einfetten und mit Mehl bestäuben. Johannisbeeren waschen und von den Stielen befreien.

Für den Boden alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen kurz zu einem zusammenhängenden Teig verkneten und den Boden der Springform damit auskleiden. Beiseite stellen.

Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Für die Füllung alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und die Masse auf den Boden geben.

Johannisbeeren auf der Käsekuchenmasse verteilen. Im heißen Ofen rund 60 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Johannisbeer-Käsekuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit weiteren Johannisbeeren dekorieren.

Eure Jacky ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s